Best Joomla Templates by User Reviews BlueHost

Der Christenberg

Der Christenberg ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen. Auf dem historisch und landschaftlich bedeutsamen Berg befindet sich heute die sehenswerte Martinskirche aus dem 12. Jahrhundert, der Friedhof des…

Wollmar

Den Terminkalender von Wollmar für 2017 finden Sie hier.Den Terminkalender von Wollmar für 2018 finden Sie zudem schon hier.Wollmar wurde bereits im 8. Jh. urkundlich erwähnt und konnte daher 2004 das 1225-jährige…

Oberasphe

Den Terminkalender 2017 von Oberasphe finden Sie hier.Den Terminkalender 2018 von Oberasphe finden Sie zudem schon hier.Oberasphe ist mit etwa 325 Einwohnern der kleinste Ortsteil Münchhausens. Er liegt im oberen Asphetal und…

Simtshausen

Simtshausen liegt im beschaulichen Wetschaftstal auf halbem Wege zwischen Marburg und Frankenberg. Beide Städte sind über die Bundesstraße 252 und die Bahnlinie schnell zu erreichen. Nutzer des Lahn-Eder-Radwegs brauchen naturgemäß etwas länger. Je…

Münchhausen

Der mit etwa 1250 Einwohnern größte Ortsteil Münchhausen gab der Großgemeinde ihren Namen. Der Ort liegt an der wichtigen Durchgangsstraße B252. Schon früher führte ein bedeutender Handelsweg, die Weinstraße, hindurch.…

Niederasphe

Der Ortsteil Niederasphe besteht sicher schon deutlich länger, als seine erste eindeutig nachweisbare urkundliche Erwähnung im Jahre 1287. Man kann davon ausgehen, dass es schon immer eine bedeutende und reiche…

Damit aus alten Tanks kein Fass ohne Boden wird

Kreis empfiehlt Kunststofftanks für Heizöl regelmäßig zu überprüfen

Marburg-Biedenkopf -- Das Hessische Umweltministerium hat aktuell den Hinweis des Bundesverbandes Lagerbehälter e. V. aufgegriffen, dass Heizöltanks, die aus Polyethylen-Kunststoff hergestellt sind, nur für einen sicheren Betrieb von 30 Jahren ausgelegt sind. Eine Überprüfung und gegebenenfalls ein Austausch der alten Tanks werden daher empfohlen.

Im Landkreis Marburg-Biedenkopf werden rund 7.500 Heizöllageranlagen aus Kunststoff betrieben, die älter als 30 Jahre sind und nicht regelmäßig durch anerkannte Sachverständige geprüft werden. "Hier sind die Betreiber besonders in der Pflicht", macht der Erste Kreisbeigeordnete und Umweltdezernent Marian Zachow deutlich. Betreiber sollten bei einer Kontrolle der Tanks insbesondere bei äußeren Anzeichen, die auf eine mögliche Materialermüdung hinweisen, die Tanks genauer überprüfen lassen.

B 252 Ortsumgehung

Beginn des Oberbodenabtrages im Bereich der Bauwerke 4 und 9

Wie der Gemeinde Münchhausen durch Hessen Mobil Marburg mitgeteilt wurde, beginnt in kürze der Oberbodenabtrag für die Bauwerke 4 (Münchhausen) und 9 (Niederasphe).

Bei dem Bauwerk 4 handelt es sich um die Unterführung eines Hauptwirtschaftsweges in der Gemarkung Münchhausen (Im Boden), d.h., dass die neue Umgehungsstraße später über dem Wirtschaftsweg liegt.

Das Gleiche trifft für das Bauwerk 9 in der Gemarkung Niederasphe (Hainsboden) zu.

Bei beiden Brückenbauwerken wird der Oberboden auf ein Zwischenlager in der näheren Umgebung gesetzt, um so einen Abtransport zu vermeiden und das Feldwegenetz nicht unnötig zu belasten.

Die Arbeiten werden im Zeitraum zwischen dem 13.11.2017 und dem 28.02.2018 durchgeführt.

Ferienbetreuung mit dem Motto "Alte und neue Spiele"

Auch in den Herbstferien fanden die Ferienbetreuungen in der Turnhalle Goßfelden und in der Kesterburg Münchhausen mit insgesamt 37 Kindern statt. Nach dem Motto "Alte und Neue Spiele" wurden gemeinsam "Fischer Fischer", "Der Plumsack geht rum", "Die Reise nach Jerusalem" oder "Himmel und Hölle" neu entdeckt und mit den neuen Spielen „Wickinger-Schach“, Brennball, kombiniert.
Am Dienstag suchten die Kinder im Münchhäuser Wald unterhalb des Christenbergs mit Hilfe zweier Experten des "Geocachings", auch GPS-Schnitzeljagd, einen versteckten Schatz. Anschließend gab es Pizza und Spielzeit auf dem Münchhäuser Schulhof. Zudem hatten die Kinder die Möglichkeit, in einer Bastelecke die gesamte Woche über Masken, Skelette und Dekoration passend zu Halloween anzufertigen.
Zum Abschluss schauten die Kinder noch die Filme "Lego-Movie" und „Immenhof“. Selbstverständlich mit Popcorn und Chips, um das Kinofeeling  zu verstärken. 


Nach dem Motto „Nach den Ferien ist vor den Ferien“ beginnen nun die Planungen für die Ferienbetreuung der Winterferien. Bitte merken Sie sich den Termin vor: 08. bis 12. Januar 2018.

Die Umrüstung der Straßenlaternen hat begonnen

In den nächsten Wochen werden in der Großgemeinde Münchhausen rund 500 herkömmliche Straßenlaternen auf hocheffiziente LED-Beleuchtungstechnik umgerüstet. Durch die Maßnahme erwartet die Gemeinde eine hohe Einsparung von Stromkosten, sowie einen deutlich geringeren Ausstoß des klimaschädlichen CO².

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen rund 180.000 Euro und werden zu ca. 90% durch Bundesmittel gedeckt.

Die Durchschnittlichen Stromkosten für die Straßenbeleuchtung betrugen in den letzten 5 Jahren 34.000,-- Euro jährlich.

Der Eigenanteil der Gemeinde amortisiert sich innerhalb der nächsten 2 Jahre durch die geringeren Stromkosten, welche sich nach der Umstellung auf ca. 50% reduzieren.

Mit dieser Maßnahme wird ein weiter Baustein zum Klimaschutz umgesetzt. Der Einsatz von LED-Technologie ist ein klassisches Beispiel dafür, dass Klimaschutz nicht nur Geld kostet, sondern langfristige Einsparungen für den kommunalen Haushalt bringt.

Die Gemeinde Münchhausen hat zusammen mit der Gemeinde Wohratal und den Städten Kirchhain und Rauschenberg  eine Ausschreibung durchgeführt.

Den Auftrag für die Umrüstungsarbeiten erhielt die Energie Netz Mitte GmbH, Dillenburg.  Als Subunternehmer beauftragte die Energie Netz Mitte GmbH die Firma  Elektro Schmidt aus Lahntal.

Aus dem Rathaus Straßenbeleuchtung Umstellung Bild 1Im Bild Bürgermeister Peter Funk (2 v.l.) mit Vertretern der Energie Netz Mitte GmbH und der Firma Elektro Schmidt

Häckseln von Astwerk und Baumschnitt

Die Gemeinde Münchhausen bietet den Bürgern auch in diesem Jahr wieder an, ihr Astwerk und ihren Baumschnitt ab Ende September durch den gemeindeeigenen Bauhof häckseln zu lassen.

Anträge werden bereits entgegengenommen und sind in der Gemeindeverwaltung, Bauamt, Zimmer 4, Marburger Str. 82, 35117 Münchhausen erhältlich.

Nach Abgabe des ausgefüllten Antrags nimmt der Bauhof Kontakt mit den Bürgern auf, um einen Termin zu vereinbaren. Der Bauhof rückt dann mit dem Häcksler sowie einem Mitarbeiter aus, und häckselt das Gut vor Ort. Das Häckselgut bleibt den Bürgern überlassen, wird also nicht vom Bauhof mitgenommen. Pro angefangene Viertelstunde wird eine Gebühr von 7,50 € erhoben (Kostenausgleich für einen Arbeiter + Traktor mit Häckselgerät).

Nach Erledigung rechnet der Mitarbeiter des Bauhofes die entstandenen Kosten direkt vor Ort ab. Die Bürger können natürlich tatkräftig mithelfen, um Zeit zu sparen.

Außerdem ist zu beachten, dass wirklich nur Baumschnitt und Astwerk gehäckselt werden kann. Seile oder sonstige Materialien, die sich am Häckselgut befinden, sind vorher zu entfernen. Die Äste sind so lang wie möglich zu lassen. Baumstämme mit einem Durchmesser von mehr als 15 cm sowie Wurzeln können nicht gehäckselt werden.

Ferienbetreuung in Münchhausen

Durch den Verein "Kinder sind unsere Zukunft" e. V. | Lahntal | Münchhausen wird wieder eine Ferienbetreuung angeboten.

Die Planungen laufen für folgende Zeiträume:

Ferien in Hessen

Angebot Ferienbetreuung in Münchhausen und/oder in Lahntal

Herbstferien 2017

09.10.17-20.10.17

2. Woche

16.10.17-20.10.17

Weihnachtsferien 2017/2018

27.12.17-12.01.18

3. Woche

08.01.18-12.01.18

Osterferien 2018

26.03.18-06.04.18

2. Woche

03.04.18-06.04.18

Sommerferien 2018

25.06.18-03.08.18

1. und 2. Woche

25.06.18-06.07.18


Für die zweite Woche der Herbstferien kann sich bereits angemeldet werden.

Nähere Informationen finden Sie hier.