Best Joomla Templates by User Reviews BlueHost

Fanta Spielplatz-Initiative 2017 - Spielplatz Wollmar

Die Fanta Spielplatz-Initiative setzt sich seit 2012 zusammen mit dem Deutschen Kinderhilfswerk für Spielplätze ein und schafft Raum für freies und kreatives Spielen.

Der Spielplatz Wollmar ist bei dem Voting auf Ihre Unterstützung angewiesen!!!


In dem Zeitraum vom 10. Juli bis 10. August 2017 findet das öffentliche Voting statt. Bitte helfen Sie mit!!!
Pro Kalendertag kann jeder eine Stimme pro Spielplatz abgeben.

Hier geht's zum Voting!

Die Preise:
1. Platz:   10.000 € plus Spielplatz-Workshop
2.-5. Platz:    5.000 € plus Spielplatz-Workshops
6.-15. Platz:    2.500 €
16.-49. Platz:    1.250 €
50.-150. Platz:   1.000 €

Wer sich genauer über die Aktion von Fanta und dem Deutschen Kinderhilfswerk informieren möchte, kann auf dieser Seite mehr darüber erfahren.

B 236, Sanierung in der Ortsdurchfahrt von Münchhausen ab dem 5. Juli

B236Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement
Pressemitteilung
Marburg, 28. Juni 2017

Mit Beginn der Sommerferien startet Hessen Mobil die Sanierung der Bundesstraße 236 (Battenberger Straße) in der Ortsdurchfahrt von Münchhausen.

Die B 236 weist in diesem Abschnitt der Ortsdurchfahrt erhebliche Fahrbahnschäden auf. Zudem ist auch die dortige Brücke der Bundesstraße über die Wetschaft in einem schlechtem baulichen Zustand. Daher wird während der Sanierung sowohl die Asphaltoberfläche der Bundesstraße erneuert als auch die Brücke im Zuge der B 236 saniert. An der Brücke werden die Abdichtung sowie die Brückenkappen an beiden Seiten des Bauwerkes saniert, die Geländer werden erneuert sowie auf der Brückenunterseite der Beton saniert. Bis voraussichtlich Mitte November sollen die Bauarbeiten insgesamt abgeschlossen sein. Die Baukosten belaufen sich auf rund 517.000 Euro und werden von der Bundesrepublik getragen.

Während der Bauarbeiten muss die B 236 in der Ortsdurchfahrt voll gesperrt werden. Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen auf der B 252 über Ernsthausen und Bottendorf sowie auf der B 253 über Allendorf (Eder) und Battenberg umgeleitet (siehe die beigefügte Sperr- und Umleitungskarte). Für Anlieger bleibt die B 236 bis zum jeweiligen Baustellenabschnitt befahrbar. Es wird zudem sichergestellt, dass die Anlieger zu ihren Grundstücken im Baufeldbereich gelangen können. Der Buswendeplatz am Bahnhof kann – gegebenenfalls über ein bauzeitiges Provisorium – während der gesamten Bauarbeiten stets erreicht werden.

Die Bauarbeiten sind in zwei Bauabschnitte unterteilt: Begonnen wird am Mittwoch, 5. Juli, mit dem ersten Bauabschnitt, der den Bereich der B 236 zwischen dem Ortseingang aus Richtung Battenberg kommend bis zum Bahnübergang umfasst. In diesem Abschnitt werden die Asphaltdeckschicht erneuert und die beschädigten Rinnenplatten und Bordsteine am Rand der Fahrbahn ausgetauscht. Bis zum Ende der Sommerferien sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein.

Der zweite Bauabschnitt beginnt nach den Sommerferien und umfasst den Bereich der Battenberger Straße zwischen dem Bahnübergang und dem Einmündungsbereich der B 236 zur B 252. In diesem Abschnitt werden ebenfalls die Asphaltdeckschicht erneuert und die beschädigten Rinnenplatten und Bordsteine ausgetauscht. Zudem befindet sich in diesem Abschnitt die sanierungsbedürftige Wetschaftsbrücke. Die Brücke bleibt für Fußgänger auch während der Bauarbeiten begehbar.

Mehr über Hessen Mobil finden Sie unter www.mobil.hessen.de und www.verkehrsservice.hessen.de

************************************************************************************************
Pressekontakt:
Sonja Lecher

Hessen Mobil
Straßen- und Verkehrsmanagement
- Büro des Regionalen Bevollmächtigten Westhessen -

Raiffeisenstraße 7
35043 Marburg

Tel: (06421) 403 123
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Finanzspritze stärkt die Region

Landrätin übergibt Förderbescheide für Dorf- und Regionalentwicklung / 315.000 Euro für 12 Projekte in Marburg, Münchhausen, Stadtallendorf und Lahn-Dill-Bergland

Bild für Homepage klein

Förderbescheide für die Dorf- und Regionalentwicklung in einer Gesamthöhe von 315.384 Euro hat Landrätin Kirsten Fründt an die Vertreter der Universitätsstadt Marburg, der Stadt Stadtallendorf, der Gemeinde Münchhausen und der Region Lahn-Dill-Bergland übergeben. Mit dem Geld werden zwölf Projekte gefördert, die Lebensqualität und Infrastruktur in der Region weiter steigern sollen. (Foto: Landkreis Marburg-Biedenkopf)


Marburg-Biedenkopf – Förderbescheide für die Dorf- und Regionalentwicklung in einer Gesamthöhe von 315.384 Euro hat Landrätin Kirsten Fründt an die Vertreter der Universitätsstadt Marburg, der Stadt Stadtallendorf, der Gemeinde Münchhausen und der Region Lahn-Dill-Bergland übergeben. Mit dem Geld werden zwölf Projekte gefördert, die Lebensqualität und Infrastruktur in der Region weiter steigern sollen.