Best Joomla Templates by User Reviews BlueHost

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung

Die Maßnahmen rechnen sich bereits!

Die Gemeinde hat im Rahmen des kommunalen Investitionsprogrammes rund 500 Straßenlampenköpfe auf LED umgerüstet. Mittlerweile liegt der Gemeinde die Stromabrechnung für das Jahr 2018 vor und die Kostenersparnis ist deutlich zu erkennen.
Gegenüber den durchschnittlichen Stromkosten der letzten Jahre in Höhe von rund 31.000,- €, wurden im Jahr 2018 lediglich nur noch Stromkosten in Höhe von rund 8.300,- € geltend gemacht. Somit spart die Gemeinde durch die Umstellung auf LED künftig über 70% ihrer laufenden Stromkosten ein und entlastet dadurch den Haushalt.Da die Baukosten in Höhe von rund 220.000,- € mit 90% durch Bundesmittel gefördert wurden, hat sich die Maßnahme binnen eines Jahres amortisiert.

Filmvorführung für alle Bürger/innen der Gemeinde Münchhausen

Einladung Filmvorführung DGH Mü

Amtliche Bekanntmachung:

Kommunalwahl am 06.03.2016;

hier:   Nachrücken in die Gemeindevertretung der Gemeinde Münchhausen

Herr Uwe Angel Remon Kohl hat zum 04.02.2019 auf sein Mandat als Mitglied in der Gemeindevertretung Münchhausen verzichtet.

Nach § 34 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes in der derzeit gültigen Fassung wird festgestellt, dass aufgrund des

Wahlvorschlags der Sozial Demokratischen Partei Deutschlands (SPD):

Ø       Nr. 13             Frau Brigitte Adler-Zaffke, OT Simtshausen mit 528 Stimmen

als noch nicht berufene Bewerberin nachrückt.


Gegen diese Feststellung kann gemäß § 25 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes jeder Wahlberechtigte des Wahlkreises binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen nach der öffentlichen Bekanntmachung Einspruch erheben. Der Einspruch eines Wahlberechtigten, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihn eins vom Hundert der Wahlberechtigten, mindestens jedoch fünf Wahlberechtigte, unterstützen. Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Wahlleiter einzureichen und innerhalb der Einspruchsfrist im Einzelnen zu begründen; nach Ablauf der Einspruchsfrist können weitere Einspruchsgründe nicht mehr geltend gemacht werden.

 

35117 Münchhausen, 05.02.2019

Der Wahlleiter der Gemeinde Münchhausen

Stefan Jesberg

Wie wird das Korn zu Mehl? - Kindergarten besucht Mühle Hallenberger

Diese Frage stellten sich die Kinder der Pinguin-Gruppe der ev. Kindertagesstätte in Niederasphe. Wie das Mehl geerntet wird, wussten Sie. Dass das Korn dann in eine Mühle kommt, war den Kindern im Alter zwischen 3 und 6 Jahren auch klar. Aber wie wird nun das Korn zu Mehl, mit dem Mama zuhause den Kuchen und Bäckersch das Brot backen? Diese Fragen sollten Ihnen beantwortet werden. Was liegt da am nächsten, die Mühle der Familie Horst Hallenberger in Oberasphe zu besuchen.

                                                       

Ein "Lebensretter" am Rathaus

Bericht OP Defibrillator 19.12.2018
Quelle: Oberhessische Presse Marburg

Neuer Wasserhausanschluss durch die Firma Naumann hergestellt

In der 50. Kalenderwoche 2018 wurde durch die Firma Naumann aus Münchhausen ein neuer Wasserhausanschluss im DGH Oberasphe von der Hauptleitung im Bereich des Stichweges aus der Dexbacher Straße bis in den Heizungskeller neuverlegt.
Der alte Hausanschluss war unter der Bodenplatte gerissen und konnte nicht repariert werden. Da es sich um einen Versicherungsfall handelt, kommen keine Kosten auf die Gemeinde zu.

Bild 1 DGH OA  Bild 2 DGH OA


Anbindung der neuen Wasserleitung zwischen Obersimtshausen und Simtshausen (Schlagpfütze/B252)

Am 6. Dezember 2018 wurde die neue Wasserleitung im Bereich der Landesstraße 3090 an die bestehende Leitung in der Oberdorfstraße angebunden.
Nach erfolgter Druckprüfung und Desinfektion der Leitung, ist somit ein weiterer Lückenschluss erfolgt und eine Ringverbindung hergestellt.
Im Bereich der Oberdorfstraße wurde zusätzlich ein unterirdischer Wasserzähler eingebaut, mit welchem jetzt schneller Wasserverluste festgestellt werden können.
Die Baumaßnahme gestaltete sich recht schwierig, da die beauftragte Firma Naumann aus Münchhausen, die Wasserleitung mittels eines sogenannten Spühlbohrverfahrens unter dem Mühlgraben und der Wetschaft verlegen musste. Außerdem wurde eine Bahndurchpressung erforderlich um die bestehende Bahntrasse zu kreuzen.
Auf Grund von Auflagen seitens der Deutschen Bahn musste, neben einem gesonderten Genehmigungsverfahren, auch ein hierfür zugelassenes Ingenieurbüro die Bauüberwachung durchführen. Weiterhin musste ein entsprechender Gestattungsvertrag mit Hessen Mobil abgeschlossen werden, da die Leitung in Teilbereichen in den Straßen L3090 und B252 verläuft.

Bild 1