Best Joomla Templates by User Reviews BlueHost

Niederasphe

Der Ortsteil Niederasphe besteht sicher schon deutlich länger, als seine erste eindeutig nachweisbare urkundliche Erwähnung im Jahre 1287. Man kann davon ausgehen, dass es schon immer eine bedeutende und reiche Siedlung war. Noch heute spielt die Landwirtschaft eine wichtige Rolle. Viele der im Dorfkern befindlichen, zum Teil gut erhaltenen Hofanlagen werden noch, hauptsächlich im Nebenerwerb, bewirtschaftet.

Das Ortsbild wird dominiert durch die herausragende Kirche, deren Architektur besondere Erwähnung findet. Der Turm geht auf das 14. Jh. zurück, das Kirchenschiff ist als zweischiffiges Langhaus ausgeführt. Im Ensemble mit der zum Gemeindehaus umgebauten Pfarrscheune und dem Pfarrhaus bildet die Kirche ein sehenswertes Zentrum des Dorfes.

Niederasphe hat im Jahr 1955 - damals noch selbstständige Gemeinde - als erster Ort im Landkreis Marburg ein Dorfgemeinschaftshaus als Zentrum gemeindlichen Lebens gebaut.
Sportplatz und Schützenhaus sind weitere Freizeiteinrichtungen, die durch Vereine mit viel Eigenleistung geschaffen wurden.

Die Gemarkung Niederasphe zieht sich mit ihren 1400 ha von Westen im Asphetal bis über den in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Hangrücken, der das Tal von der Wetschaft trennt. Im Südosten stößt sie mit Untersimtshausen bis an die Wetschaft vor. Über den Hangrücken verläuft auch die Landesstraße 3090, die den Ort in Simtshausen an die B 252 anbindet.

P1010689