Best Joomla Templates by User Reviews BlueHost

Aktuelle Information

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

durch die Corona-Pandemie ist in den letzten Monaten das soziale Leben stark eingeschränkt worden und kam teilweise vollständig zum Erliegen. Die öffentlichen Gebäude und Einrichtungen standen für Feierlichkeiten, Trauerfeiern und die Vereine nicht zur Verfügung.

Ich weiß, wie schwierig diese Zeit für das öffentliche und soziale Leben war und immer noch ist. Diese besondere Situation wird uns vermutlich noch sehr lange erhalten bleiben.

Wir haben uns daher intensiv mit den Vorgaben und Richtlinien der Verordnungen befasst und Leitlinien mit einem entsprechenden Eckpunktepapier für die verschiedenen Arten der Nutzung der öffentlichen Gebäude und Einrichtungen erarbeitet.

Der Gemeindevorstand hat beschlossen, die Bürgerhäuser für Trainings- und Übungszwecke ab dem 01.09.2020 wieder zu öffnen. Auch die Leichenhallen stehen wieder für Trauerfeiern zur Verfügung.

In der letzten Gemeindevorstandssitzung am 15.09.2020 wurde beschlossen, dass in den Bürgerhäusern auch wieder Vereinsversammlungen/Sitzungen, sowie Chorproben incl. Posaunenchöre unter strengen Hygieneregeln stattfinden dürfen.

Die nachfolgenden Eckpunkte sowie die Mindestanforderungen für ein Hygienekonzept sind Grundvoraussetzungen für die Nutzung der Bürgerhäuser, denn erst nachdem ein Hygienekonzept durch die Gemeindeverwaltung genehmigt wurde und eine Selbstverpflichtungserklärung vorliegt, kann gestartet werden.

Dieses soll Ihnen und Euch helfen, die Bestimmungen nach der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung zu erfüllen und somit die Räumlichkeiten wieder nutzen zu können.

Für die Verantwortlichen stellt dieses eine große Verantwortung dar, derer sie sich natürlich bewusst sein müssen, dennoch ist unter den Voraussetzungen wieder die Möglichkeit gegeben, ein Stück Normalität in das Alltags- und Vereinsleben zu bringen.

Leider kann niemand wissen wie sich die Situation entwickeln wird, aber ich bin zuversichtlich, wenn sich jeder der Verantwortung stellt und die Bestimmungen und Hygieneregeln einhält.

Sollten Sie noch Fragen haben oder Hilfe benötigen, dann können Sie sich gern an meine Mitarbeiterinnen Frau Bianca Spalek, Tel. 06457-9122-10 oder Verena Schneider Tel. 06457-9122-14 wenden.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister
Peter Funk

Leitlinien Nutzung der Bürgerhäuser für Vereinsversammlungen & Sitzungen

Leitlinien Nutzung der Bürgerhäuser für Trainings- & Übungszwecke

Leitlinien Nutzung der Bürgerhäuser für Chorproben incl. Posaunenchöre

Leitlinien Nutzung der Leichenhallen

Einsichtnahme in die Gutachten bei der Firma Krug Energie GmbH & Co KG

Ab der 35. Woche, also ab dem 25.08.2020, können jeweils am Dienstag und Mittwoch in der  Zeit von 09.00 - 12.00 Uhr und am Donnerstag von 15.00 -18.00 Uhr in Wollmar in den Betriebsräumen der Firma Krug Energie GmbH & Co KG, Dorfstraße 53, für 4 Wochen, die fertiggestellten Gutachten

•    Schallgutachten
•    Schattengutachten
•    Brandschutzgutachten
•    Löschwasserkonzept

eingesehen werden. Falls sich der Zeitraum als unzureichend erweist, ist eine Verlängerung vorgesehen.

Jeweils maximal 4 Personen, für je 1½ Stunden, nach vorheriger Anmeldung und unter Einhaltung der Coronaregeln, können die Gutachten durchsehen und Fragen notieren.

Die aufgekommenen Fragen können schriftlich eingereicht werden und werden ggf. schon vorab auf den Webseiten beantwortet. Nach Beendigung der Einsichtnahme werden die Experten die Antworten im Bürgerhaus Münchhausen erläutern.

Gemeinsames Gespräch über den geplanten Windpark in Niederasphe fand am 02. Juli 2020 statt


Auf Einladung des Gemeindevorstandes fand am 02. Juli 2020 ein Gespräch mit der Bürgerinitiative
Windkraft Niederasphe e.V., der Firma Krug Energie GmbH & Co. KG und der Firma UKA Meißen Projektentwicklung GmbH & Co. KG statt.

Aus diesem Gespräch geht als Ergebnis hervor, dass der Vorhabensträger allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern Einblick in fertiggestellte Gutachten anbietet.

Die Einsichtnahme wird voraussichtlich ab der 33. Kalenderwoche möglich sein. Über den genauen Termin werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Vorab können Fragen zu diesem Thema bei dem Gemeindevorstand oder der Firma Krug Energie GmbH & Co. KG eingereicht werden. Diese werden kurzfristig schriftlich beantwortet.


Zusätzlich besteht nach Terminabsprache die Möglichkeit, die Themen mit Experten persönlich zu erörtern. Sollte hieran Interesse bestehen, melden Sie sich bitte bei der Gemeindeverwaltung, Tel. 06457/9122-0. 


Die in dem Termin am 02.07.2020 vereinbarte Regelung, dass die Bürgerinitiative
Windkraft Niederasphe e.V. vorab Fragen stellen konnte, wurde in Anspruch genommen und alle gestellten Fragen wurden bereits beantwortet.

Der Gemeindevorstand wird weiterhin zu jedem Dialog bereit sein.


Der Gemeindevorstand
der Gemeinde Münchhausen

B 236: Sanierung zwischen Münchhausen und der Landkreisgrenze Richtung Battenberg (Eder) ab Mitte August

Ab Dienstag, 11. August, saniert Hessen Mobil die Fahrbahn der Bundesstraße 236 ab dem Abzweig der Kreisstraße 88 nach Münchhausen-Wollmar bis zur Landkreisgrenze von Marburg-Biedenkopf und Waldeck-Frankenberg in Richtung Battenberg (Eder).

Auf diesem etwa 2,25 Kilometer langen Streckenabschnitt ist die Fahrbahnoberfläche der Bundesstraße durch zahlreiche Flickstellen, Setzungen und Fahrbahnrisse stark beschädigt. Um diese Schäden zu beseitigen, wird die Fahrbahn im Hocheinbau saniert. Hierzu wird der vorhandene, alte Asphalt der Straße zunächst rund 13 Zentimeter tief ausgebaut. Anschließend wird die Fahrbahn mit drei Schichten neuem Asphalt (bestehend aus Tragschicht, Binderschicht und Deckschicht) 24 Zentimeter dick neu aufgebaut und verstärkt. Zudem wird die Entwässerung der Straße (Längsentwässerung und Drainageleitung) vollständig erneuert.


Knapp 1,58 Mio. Euro kostet diese Straßensanierung, die von der Bundesrepublik Deutschland als Straßenbaulastträger der B 236 getragen wird. Voraussichtlich bis Ende dieses Jahres soll die Sanierung auf der B 236 abgeschlossen sein.


Während der Bauarbeiten muss die B 236 ab dem Abzweig der K 88 nach Münchhausen-Wollmar bis Battenberg-Berghofen voll gesperrt werden. Der Durchgangsverkehr wird zwischen Münchhausen und Battenberg (Eder) auf der B 252 und der B 253 über Ernsthausen, Bottendorf und Allendorf (Eder) umgeleitet. Für Anlieger bleibt die B 236 jeweils bis zum Baustellenbereich (von Münchhausen kommend bis zum Abzweig der K 88 nach Wollmar sowie von Battenberg kommend bis zur Landkreisgrenze hinter Berghofen) offen.


Mehr Informationen zu Hessen Mobil unter mobil.hessen.de oder verkehrsservice.hessen.de

(Quelle: Pressemitteilung 28.07.2020 Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement)