Best Joomla Templates by User Reviews BlueHost

Gemeinde Münchhausen wird 15. Mitgliedskommune des Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf

Bild 1

Nachdem die Gemeindevertretung der Gemeinde Münchhausen am 22. September 2020 einstimmig den Beitritt zum Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf beschlossen hatte, stand am darauffolgenden Tag die Abstimmung der Verbandsversammlung des MZV an. Nach ebenfalls einstimmigem Beschluss war es schließlich amtlich - die Gemeinde Münchhausen wird 15. Mitgliedskommune des MZV. Die Unterzeichnung des Vertrags erfolgte schließlich im Bürgerhaus Breidenbach.

Bereits in der Verbandsversammlung schaut der Verbandsvorsitzende, Christoph Felkl, zufrieden auf das Ergebnis: „Wir freuen uns über den Beitritt der Gemeinde Münchhausen in unseren Verband. Mit jedem weiteren Mitglied kommen wir unserem Ziel näher, mit einer gemeinsamen Stimme handeln und sprechen zu können, um so auch in zukünftigen Verhandlungen für die Gemeinschaft gute Ergebnisse erzielen zu können." Auch die Leiterin der Geschäftsstelle, Anja Reichel, äußerte sich direkt nach der Abstimmung: „Ich bin sehr zufrieden, dass es geklappt hat, denn diese Erweiterung lag uns allen am Herzen."

Die nördlichste Gemeinde des Landkreises Marburg-Biedenkopf mit ihren Ortsteilen Münchhausen, Niederasphe, Oberasphe, Simtshausen und Wollmar wird am 1. Januar 2021 beitreten. Bürgermeister Peter Funk erklärt: „Das Konzept des MZV passt zu uns. Wir haben großes Interesse daran, im Kreisgebiet näher zusammenzurücken und wir bedanken uns in dieser Hinsicht auch beim Müllabfuhrzweckverband für das Entgegenkommen. Mittlerweile sind die Abläufe in der Abfallwirtschaft sehr komplex und wir freuen uns, hier in Zukunft mit dem MZV einen starken Partner an unserer Seite zu haben."

Die Unterzeichnung im Bürgerhaus Breidenbach am Freitagvormittag, 25. September 2020, fand im Beisein von Münchhausens Bürgermeister Peter Funk, dem 1. Beigeordneten Münchhausens, Hans-Martin Seipp, dem Verbandsvorsitzenden Christoph Felkl, dem ersten stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Georg Gaul, sowie Geschäftsstellenleiterin Anja Reichel statt.
Bürgermeister Funk freute sich im Anschluss sehr über das Begrüßungsgeschenk des MZV: Jeder Kindergarten in Münchhausen erhält als Geschenk die Kita-Aktivkiste des MZV, die gemeinsam mit einer Pädagogin entwickelt wurde. Die Aktiv-Kiste besitzt ein Detektiv-Thema, mit dem die Kinder in die Rolle von Abfalldetektiven auf der Suche nach Beweisen schlüpfen. "Eine tolle Kiste, die bereits bei den Jüngsten ansetzt, um Nachhaltigkeit und bewussten Ressourcenumgang zu vermitteln.", so Funk.

Bild 2                                                                                           Geschäftsstellenleiterin Anja Reichel überreicht die Kita-Kiste als Begrüßungsgeschenk.


Die Aufnahme Münchhausens in den Verband war mit einigen Vorarbeiten aufseiten der Gemeinde und des MZV verbunden. Sowohl Christoph Felkl als auch Peter Funk lobten in diesem Zusammenhang die gelungene Zusammenarbeit und den Informationsaustausch der Verwaltungen. So konnte auch eine Einigung der beiden beteiligten Abfuhrunternehmen erzielt werden: In den kommenden beiden Jahren wird die Marburger Entsorgungs GmbH (MEG) als Subunternehmer von Knettenbrech und Gurdulic weiterhin die Gefäße leeren. Laut Felkl zeige dies, dass „wir durchaus in der Lage sind, auch Kommunen aufzunehmen, die noch einen laufenden Vertrag mit einem Entsorger haben.“


Seitens der Bürger ist in den kommenden Wochen eine Mithilfe ausdrücklich erwünscht. So erhalten alle Grundstücksbesitzer in den kommenden Tagen ein Erstanschreiben mit Rückmeldeformularen: „Um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen, müssen wir beispielsweise wissen, welche Gefäßgröße der Bürger möchte“, so Reichel.

Um die Unterschiede in Behältergrößen und Abfuhrrhythmen genauer zu erläutern und offene Fragen klären zu können, werden am 12. Oktober von 15:00 bis 20:00 Uhr im DGH Niederasphe und am 13. Oktober von 15:00 bis 20:00 Uhr im DGH Münchhausen Beratungsgespräche angeboten.

Für die Bürgerinnen und Bürger wird neu sein, dass jedes Abfallgefäß mit einem Chip versehen ist. Auf diesem Chip befindet sich lediglich eine Behälternummer, die bei der Leerung vom Müllfahrzeug ausgelesen wird. Personenbezogene Daten sind nicht gespeichert. Mit dem Auslesen der Chipnummer werden Uhrzeit und Datum der Leerung an den Müllabfuhrzweckverband Biedenkopf übermittelt. Erst beim MZV erfolgt dann die Zusammenführung der Leerungs- mit den Grundstücksdaten.

Die Bürgerinnen und Bürger von Münchhausen können sich gerne mit Fragen an die Ansprechpartnerinnen des MZV wenden:

  • Frau Kehlinger, Tel.: 06465 9269-22
  • Frau Kelsoy, Tel.: 06465 9269-17
  • Frau Velte-Geißler, Tel.: 06465 9269-21

Allgemeine Anfragen können Sie richten an:

  • MZV Biedenkopf, Tel.: 06465 9269-0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!